Herzlich Willkommen

 

Do direct-democratic procedures lead to higher acceptance than political representation? (joint work with Sebastian Goerg, Andreas Glöckner, Philip Leifeld, Aniol Llorente-Saguer, Sophie Bade, Carlos Kurschilgen), Public Choice Vol. 167 (2016), Issue 1-2, S. 47-65

Economic Methods for Lawyers, Edgar Elgar, Cheltenham 2015 (gemeinsam mit Niels Petersen et al.)

Das Parteien-Paradox. Ein Beitrag zur Bestimmung des Verhältnisses von Demokratie und Parteien, Reihe Ius Publicum,
Bd. 244, Mohr Siebeck, Tübingen 2015 (zugl. Habil., Universität Münster, Dezember 2014)

»Niemand kann zwei Herren dienen«: Überlegungen zu einer Kollisionsdogmatik für öffentliche Unternehmen in privater Rechtsform, Deutsches Verwaltungsblatt (DVBl.) 2015, Heft 16,
S. 1016-1023

Entscheidungen zwischen „Intuition“ und „Rationalität“ (gemeinsam mit Andreas Glöckner), Deutsche Richterzeitung (DRiZ) 2015, Heft 7/8, S. 14-17