Kommentierung der Artt. 4, 44 – 50, 96 DSGVO

 

Gernot Sydow (Hrsg.), Europäische Datenschutzgrundverordnung. Handkommentar 2017, ISBN 978-3-8487-1782-8

Ab dem 25. Mai 2018 gilt die neue Datenschutzgrundverordnung. Alle mit Datenschutzrecht befassten Unternehmen, Aufsichtsbehörden, die Rechtsanwaltschaft wie die Gerichte müssen sich so früh wie möglich argumentativ mit den Neuregelungen auseinandersetzen.

Der neue Handkommentar zur Datenschutzgrundverordnung erscheint bereits deutlich vor Inkrafttreten der Grundverordnung und ermöglicht so eine gezielte Vorbereitung auf den neuen Rechtsrahmen. Durch den immer gleichen strukturellen Aufbau der einzelnen Artikelkommentierungen versetzt er den Nutzer in die Lage, die Probleme der Neuregelungen schnell zu erfassen, wichtige Argumente für die aufgezeigten Rechtsprobleme zu bekommen und, womöglich, Analogien zu überkommenen Regelungen aus dem BDSG zu ziehen.

Besonderen Schwerpunkt legt der Kommentar auf die Bereiche:

  • Verhältnis der Grundverordnung zum partiell weitergeltenden, nationalen (oder: deutschen) Datenschutzrecht
  • Anwendungsbereich der Datenschutzgrundverordnung
  • Recht auf Vergessenwerden
  • Einwilligungs-Erlaubnisfragen rund um die personenbezogene Datenverarbeitung in und durch Unternehmen
  • Arbeitnehmerdatenschutz
  • Rechtschutzmöglichkeiten

Besonders hilfreich
Die ausführliche Einleitung vermittelt auf einen Blick grundlegendes Orientierungswissen über den neuen Rechtsrahmen.

Herausgeber und Autoren:
Prof. Dr. Daniel Ennöckl, Universität Wien; Regierungsrat Dr. Holger Greve; RA Prof. Dr. Marcus Helfrich; Prof. Dr. Ansgar Hense, Universität Bonn; PD Dr. Albert Ingold, Ludwig-Maximilians-Universität München; Dr. David Kampert; PD Dr. Bernhard Kreße, FernUniversität Hagen; RiLG Dr. Reto Mantz; Akad.Rat Dr. Enrico Peuker, Humboldt-Universität zu Berlin; Prof. Dr. Andreas Popp, Universität Konstanz; RA Prof. Dr. Andreas Raschauer, Universität Liechtenstein; PD Dr. Philipp Reimer, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.; RA Dr. Thomas Sassenberg; Prof. Dr. Bettina Schöndorf-Haubold, Universität Gießen; RAin Sabine Schwendemann; RAin Prof. Dr. Louisa Specht, Universität Köln; Prof. Dr. Gernot Sydow, Westf. Wilhelms-Universität Münster; RiArbG Dr. Jens Tiedemann; Prof. Dr. Emanuel V. Towfigh, EBS Universität Law School Wiesbaden/Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern, Bonn; Jacob Ulrich, LL.B., EBS Universität Law School, Wiesbaden; Dr. Wolfgang Ziebarth, Datenschutzbeauftragter der Stadt Mannheim.