»Dilemma der Differenz«: verfassungsrechtliche und gesellschaftspolitische Perspektiven eines diverseren Rechtsstaats

Emanuel V. Towfigh, »Dilemma der Differenz«: verfassungsrechtliche und gesellschaftspolitische Perspektiven eines diverseren Rechtsstaats, in: Thym (Hrsg.) Deutschland als Einwanderungsland, S. 231-246.

»Deutschland als Einwanderungsland«. Diese Feststellung des Titels dieser Tagung ist Grundlage und Ausgangspunkt dieses Beitrags, denn eine der sichtbarsten Folgen dieser Einwanderung ist die wachsende Diversität unserer Gesellschaft. Die Zusammensetzung der Gesellschaft ist heterogen – in Deutschland leben Menschen unterschiedlichster Herkünfte, Hautfarben, Religionen, sexueller Orientierungen, Bildungsgrade oder sozio-ökonomischen Status. Diversität ist ein sozialer Fakt. In der Herren-Fußballnationalmannschaft spielen Niclas Füllkrug und Matthias Ginter, Emre Can und Serge Gnabry; sie unterscheiden sich nicht nur in ihren Frisuren.