Prof. Dr. iur. Emanuel V. Towfigh

Schriftenverzeichnis

I. Monographien

  1. Diversität in Rechtswissenschaft und Rechtspraxis. Ein Essay (gemeinsam mit M. Grünberger, A. K. Mangold, N. Markard und M. Payandeh), Baden-Baden 2021 (Nomos), 105 Druckseiten
  2. (Monographische) Kommentierung des Art. 21 GG (gemeinsam mit J. Keesen und J. Ulrich), in: Kahl/Waldhoff/Walter (Hrsg.), Bonner Kommentar zum Grundgesetz, Heidelberg 2020 (C.F.Müller), 488 Druckseiten, erschienen mit der 205. Aktualisierung (Juli 2020)
  3. Das Parteien-Paradox. Ein Beitrag zur Bestimmung des Verhältnisses von Demokratie und Parteien, Reihe Jus Publicum, Bd. 244, Tübingen 2015 (Mohr Siebeck), 286 Druckseiten (zugl. Habil., Universität Münster, Dezember 2014)
  4. Die rechtliche Verfassung von Religionsgemeinschaften: Eine Untersuchung am Beispiel der Bahai,  Dissertation, Westfälische Wilhelms-Universität Münster 2005,1. Auflage 2006, 2. Auflage 2021: Reihe Jus Ecclesiasticum, Bd. 80,Tübingen (Mohr Siebeck), 269 Druckseiten, ab 7/2022 open access
    ausgezeichnet mit dem Disserationspreis 2005 der Universität Münster
    • Rezensiert von
      • Droege, Zeitschrift für evangelisches Kirchenrecht (ZevKR) 2008 (Band 53), S. 365 ff.
      • Wolff, Juristenzeitung (JZ) 2007 (Heft 4), S. 184 f.
      • Thielmann, Archives de sciences sociales des religions (ASSR) 138 (2007)
      • Schukalla, pogrom 244-245 (Heft 5-6/2007), S. 82
      • Hommens, Archiv für katholisches Kirchenrecht (AfkKR) 2006, S. 323 f.
      • Schaefer, Bahá’í-Nachrichten (BN) 2006, Heft Juli/August, S. 28
      • Janz, De Processibus Matrimonialibus (DPM) 13 (2006), S. 612 ff.
    • 2. um ein Vorwort ergänzte, im übrigen unveränderte Auflage, Reihe Jus Ecclesiasticum, Bd. 80, Tübingen 2021 (Mohr Siebeck), 269 Druckseiten

II. Lehrbücher

  1. Grundrechte (mit A. Gleixner)
    Lehrbuch mit 70 Lehr-Videos, online via Nomos eLibrary sowie als Buch in der Reihe NomosStudium Baden-Baden 2022 (Nomos), erscheint Mitte 2022, ca. 450 Druckseiten
  2. Economic Methods for Lawyers (mit N. Petersen, M. Englerth, S. Goerg, S. Magen, A. Morell, K.-U. Schmolke)
    Cheltenham 2015 (Edward Elgar), seit 9/2021 open access verfügbar
  3. Ökonomische Methoden im Recht. Eine Einführung für Juristen (mit N. Petersen, unter Mitarbeit von M. Englerth, S. J. Goerg, S. Magen, A. Nicklisch), Reihe Mohr Lehrbücher, 1. Auflage, Tübingen 2010 (Mohr Siebeck), 250 Druckseiten
    • besprochen von
      • Leyens, Hamburger Rechtsnotizen (HRN) 2012, Heft 1, S. 85 f.
      • Zenthöfer, Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.), 21. März 2011, S. 14
      • Leyens, Juristische Schulung (JuS) 2011 (Heft 1), S. XVII (die beiden Rezensionen von Leyens unterscheiden sich)
      • Rath, Legal Tribune Online, 12. Dezember 2010

    2. Auflage Tübingen 2017 (Mohr Siebeck), 291 Druckseiten
    (mit N. Petersen, mit Beiträgen von M. Englerth, S. J. Goerg, S. Magen, A. Morell, K. U. Schmolke), Reihe Mohr Lehrbücher, Tübingen 2017 (Mohr Siebeck)

III. Mitherausgeber (Fachzeitschriften, Schriftenreihe, Blogs)

  • Mitherausgeber German Law Journal (GLJ)
    Peer Reviewed

    seit 2016 Co-Editor in Chief, 2013-2015 Senior Editor, 2011/2012 Associate Editor
    seit 2019 bei Cambridge University Press, 2000-2018 selbständig veröffentlicht
    open access, für Autor*innen und Leserschaft kostenfrei
  • Beiratsmitglied Kirche und Recht (KuR)
    seit 2016
  • Mitherausgeber, zweisprachige Schriftenreihe Computergestützte und quantitative Methoden im Recht/
    Computational and Quantitative Methods in Law (mit dem Schwerpunkt auf künstlicher Intelligenz)
    Baden-Baden, ab 2021 (Nomos)
  • Mitherausgeber Empirie|Blog und Law’s|Empirics (deutsch/englisch)
    seit 2019 Mitherausgeber (gemeinsam mit J. Frankenreiter und H. Hamann)
  • Geschäftsführender Herausgeber Zeitschrift für Bahá’í-Studien (2007-2013) und
    Schriftenreihe der Gesellschaft für Bahá’í-Studien (2005/2006)
    Peer Reviewed

    2005-2013 (gemeinsam mit A. Eschraghi)

IV. Mitherausgeber – Sammelbände

  1. Traditions, Myths, and Utopias of Personhood: Special Issue (gemeinsam mit den Guest Editors T. Selkälä und M. Rajavuori), German Law Journal, Vol. 18 (5), 2017
    Peer Reviewed
  2. Recht und Markt — Wechselbeziehungen zweier Ordnungen (gemeinsam mit K. U. Schmolke, N. Petersen, S. Lutz-Bachmann, A. Lange, H. Grefrath), 49. Assistententagung Öffentliches Recht Bonn 2009, Baden-Baden 2009 (Nomos)
    • Besprochen durch
      • Adams, Deutsches Verwaltungsblatt (DVBl.) 2010 (Heft 15), S. 965 f.
  3. Islam und Verfassungsschutz (gemeinsam mit J. Oebbecke und B. Pieroth), Frankfurt 2007 (Peter Lang)
    • Besprochen durch
      • Rösener, Zeitschrift für Politikwissenschaft (ZPol), Bibliographie (online, 24. Juni 2008)
      • Pfahl-Traughber, Freiheit und Recht 2008 (Heft 1/2 2008), S. 30
  4. Die Stellung der Frau im islamischen Religionsunterricht (gemeinsam mit J. Oebbecke und M. Kalisch), Frankfurt 2007 (Peter Lang)
    • Besprochen durch
      • Weber, NVwZ 2008 (Heft 8), S. 864
      • Parhisi, ZAR 2008 (Heft 5/6), S. 199 f.

V. Beiträge in Fachzeitschriften und Sammelbänden

  1. Diversität in Rechtswissenschaft und Rechtspraxis (gemeinsam mit M. Grünberger, A. K. Mangold, N. Markard und M. Payandeh)
    in: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2021, Heft 25, S. 1799-1804
  2. Der allgemeine Rechtsstatus der Religionsgemeinschaften
    in: Pirson/Rüfner/Germann/Muckel (Hrsg.), Handbuch des Staatskirchenrechts der Bundesrepublik Deutschland, 3. Auflage, Berlin 2020 (Duncker & Humblot), Bd. 1, § 26, S. 1019-1043
  3. Making Open Access Viable Economically (gemeinsam mit A. Hyde und R. A. Miller)
    in: German Law Journal (GLJ), 2020, Vol. 21, S. 1129-1133
  4. Die Entwicklung des Verhältnisses des Bahá’í-Rechts zum säkularen deutschen Recht. Eine Untersuchung zum Umgang mit Rechtskollisionen
    in: Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte (ZRGG) 72 (2020), Heft 3, S. 286-310
  5. Die rechtliche Verfassung des Bahaitums. Theologische Grundlegung des Bahai-Rechts
    in: Kirche & Recht, Beiheft 1/2019, S. 89-112
  6. Integrating theories of law obedience: How utility-theoretic factors, legitimacy, and lack of self-control influence decisions to commit low-level crimes (gemeinsam mit B. Waubert de Puiseau und A. Glöckner)
    Peer Reviewed

    in: Judgement and Decision Making (JDM), Vol. 14 (Mai 2019), Heft 3, S. 318-334
  7. Kommentierung der Artt. 4, 44 – 50, 96 DSGVO (gemeinsam mit J. Ulrich)
    in: Sydow (Hrsg.), Handkommentar Datenschutz-Grundverordnung, Baden-Baden 2017 (Nomos), S. 862-927 und S. 1388-1392

    • Rezensiert von
      • Curujew, K&R 12/2017, S. 7
      • K&R 12/2017, S. 322
      • Kramer, DSB 2/2018, S. 47
      • Dix, DuD 1/2018, S. 60
      • Ponelis, SRA 3/2018, S. 124
    • 2. Auflage, Baden-Baden 2018 (Nomos)
      • Rezensiert von
        • Kulow, RdW 20/2018, S. 17-18
        • RDV 5/2018, S. 290
        • Wybitul, NVwZ 2019, S. 41
    • 3. Auflage voraussichtlich im Frühjahr 2022
  8. Geschlechts- und Herkunftseffekte bei der Benotung juristischer Staatsprüfungen (gemeinsam mit C. Traxler und A. Glöckner)
    in: Zeitschrift für Didaktik der Rechtswissenschaft (ZDRW) 2018, S. 115-142

    • Medienecho:
      • Vorab: Ungerechte Notenvergabe in der Juraprüfung (mbr, ZEIT online v. 25. April 2018)
      • Reichstetter, Ungerechte Rechtswissenschaft. Frauen haben es im Staatsexamen schwerer. Ein Gespräch mit dem Juristen Emanuel Towfigh, DIE ZEIT Nr. 18 v. 26. April 2018, Chancen, S. 67 (online bei ZEIT Campus)
      • van Lijnden, Kein kleiner Unterschied. Werden Frauen und Migranten bei der Benotung juristischer Examina diskriminiert?, F.A.Z. Nr. 97 v. 26. April 2018, Zeitgeschehen, S. 8 (online)
      • Männer bekommen leichter ein Prädikatsexamen, Spiegel Online v. 26. April 2018
      • Reinsch, Jura-Examen Frauen werden schlechter beurteilt als Männer, Berliner Zeitung = Frankfurter Rundschau = Kölner Stadtanzeiger, online am 26. April 2018, Berliner Zeitung = Frankfurter Rundschau = Kölner Stadtanzeiger)
      • Fiebig, Werden Frauen und Migranten dis­kri­mi­niert?, Legal Tribune Online (LTO) v. 27. April 2018 (online am 27. April 2018)
      • Frauen in der Juraprüfung benachteiligt. Studie zur Benotung im mündlichen Examen, Tagesspiegel Nr. 23 453 v. 27. April 2018, Wissen & Forschen, S. 15
      • Gillmann, Schlechtere Noten für Frauen, Handelsblatt Nr. 84 v. 2. Mai 2018, Wirtschaft & Bildung, S. 10 (online am 1. Mai 2018)
      • Mader/Bader/Eichmann/Ringer/Wipperfürth, Benachteiligung im Jurastudium: Frauen und Migranten schneiden schlechter ab, Das Campusmagazin Podcast vom 06.05.2018
      • Benachteiligung im Staatsexamen?, Rheinische Post vom 07. Mai 2018
  9. Kann im Lebensrecht Religion rechtlich wirksam werden? (gemeinsam mit R. Herberg)
    in: Zeitschrift für Lebensrecht (ZfL) 2017, Heft 1, S. 2-13
  10. Network Analysis and Legal Scholarship (gemeinsam mit N. Petersen)
    Peer Reviewed

    in: German Law Journal (GLJ) 18 (2017), Heft 3, S. 695-700
  11. Ökonomische Aspekte der Durchsetzung des Verbraucherschutzrechts (gemeinsam mit K. Chatziathanasiou)
    in: Schulte-Nölke und Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (Hrsg.), Neue Wege zur Durchsetzung des Verbraucherrechts, Berlin 2017 (Springer), S. 93-126
  12. Nudges Polarize! (gemeinsam mit C. Traxler)
    in: Kemmerer/Möllers/Steinbeis/Wagner (Hrsg.), Choice Architecture in Democracies. Exploring the Legitimacy of Nudging, Baden-Baden/London 2016 (Nomos/Hart), S. 323-327

    • Rezensiert von
      • Kocher, Verhaltenslenkung durch sanfte Überredung – die Kunst des interdisziplinären Gesprächs, RW 2018, S. 356-359
  13. Rational Choice and Its Limits
    Peer Reviewed

    in: German Law Journal (GLJ) 17 (2016), Heft 5, S. 763-778
  14. Messgenauigkeit und Fairness in Staatsprüfungen. Aktuelle Studien zeigen Gruppen-Unterschiede in juristischen Examina auf (gemeinsam mit A. Glöckner)
    in: Anwaltsblatt (AnwBl) 2016, Heft 10, S. 706-709
  15. Do direct-democratic procedures lead to higher acceptance than political representation? (gemeinsam mit S. Goerg, A. Glöckner, P. Leifeld, A. Llorente-Saguer, S. Bade, C. Kurschilgen)
    Peer Reviewed

    in: Public Choice, Vol. 167, Issue 1-2, S. 47-65

  16. „Niemand kann zwei Herren dienen“: Überlegungen zu einer Kollisionsdogmatik für öffentliche Unternehmen in privater Rechtsform
    in: Deutsches Verwaltungsblatt (DVBl.) 2015, Heft 16, S. 1016-1023
  17. Entscheidungen zwischen Intuition“ und Rationalität“ (gemeinsam mit A. Glöckner)
    in: Deutsche Richterzeitung (DRiZ) 2015, Heft 7/8, S. 270-273
  18. in: Krüper/Merten/Poguntke (Hrsg.), Parteienwissenschaften, Baden-Baden 2015 (Nomos), S. 163-181

  19. in: Journal of Competition Law and Economics (JCLE), Bd. 11 (2015), Heft 2, S. 431-461 [SSRN]

  20. Empirical arguments in public law doctrine: Should empirical legal studies make a “doctrinal turn”?
    Peer Reviewed

    in: International Journal of Constitutional Law (I•CON), Bd. 12 (2014), Heft 3, S. 670-691
  21. First impressions are more important than early intervention: Qualifying broken windows theory in the lab (gemeinsam mit C. Engel et al.)
    Peer Reviewed

    in: International Review of Law and Economics (IRLE), Bd. 37 (2014), S. 126-136
  22. Zur Benotung in der Examensvorbereitung und im ersten Examen. Eine empirische Analyse (gemeinsam mit C. Traxler, A. Glöckner
    in: Zeitschrift für Didaktik der Rechtswissenschaft (ZDRW) 2014, Heft 1, S. 8-27 (mit Online-Supplement)

    • Rezensiert/Kommentiert von
      • Martenstein, Über Frauen, Juristen und Chihuahuas, ZEIT Magazin vom 8. Mai 2014, S. 6
      • van Lijnden, Benotung von Übungsklausuren und Staatsexamen: Frauen und Migranten im Nachteil, Freischüssler vorn, Legal Tribune Online vom 16. April 2014 (online, zuletzt abgerufen am 29. Juli 2021) [PDF]
      • Wölker, Diskriminierung von Jura-Studentinnen?, Campus Radio Q, Coffeeshop“, 16. April 2014, 10.10 Uhr (hier online nachzuhören)
      • Haunhorst, Sexistische Juristerei?, Süddeutsche Zeitung, Magazin Jetzt“ vom 15. April 2014 (online, zuletzt abgerufen am 29. Juli 2021) [PDF]
      • Lüpke-Narberhaus, Diskriminierung im Jura-Studium: Im Zweifel für den Mann, SPIEGEL ONLINE vom 14. April 2014 (online, zuletzt abgerufen am 29. Juli 2021) [PDF]
      • dpa-Meldung vom 14. April 2014: „Trotz besserer Abiturnote schließen Frauen Jura oft schlechter ab“
      • Senol, Prüfung im juristischen Staatsexamen: „Hier liegt es nahe, eine Diskriminierung anzunehmen“, MiGazin vom 4. April 2014 (online, zuletzt abgerufen am 29. Juli 2021) [PDF]
    • Zur politischen Debatte in NRW
      • Anfrage 2630 an die Staatsregierung (LT-Drs. 16/6657), und Antwort (LT-Drs. 16/6922)
      • Anfrage 2314 an die Staatsregierung (LT-Drs. 16/5888), und Antwort (LT-Drs. 16/6073)
    •  Zur politischen Debatte in Niedersachsen
      • Anfrage an die Staatsregierung (LT-Drs. 17/3571)
  23. Development of Legal Expertise (gemeinsam mit A. Glöckner, C. Traxler)
    Peer Reviewed

    in: Instructional Science, Vol. 41, Heft 6 (November 2013), S. 989-1007 (open access)

  24. in: Deutsches Verwaltungsblatt (DVBl.) 2013 (Heft 2), S. 84-92

  25. in: Charleston Law Review, Vol. 8 (2013), Heft 1, S. 147-189 (= NYU Law and Economics Research Paper No. 12-24)

  26. in: Schröder/v. Ungern-Sternberg (Hrsg.), Zur Aktualität der Weimarer Staatsrechtslehre, Grundlagen der Rechtswissenschaft, Tübingen 2011 (Mohr Siebeck), S. 211-234

  27. in: Psychology, Public Policy and Law (PPPL), Vol. 17, August 2011, Heft 3, S. 475-505 (SSRN)

  28. in: JuristenZeitung (JZ) 2010, Heft 21, S. 1027-1035

  29. Vom Kopftuchverbot bis zum Ruf des Muezzin: Rechtliche Möglichkeiten und Grenzen freier Religionsausübung in Deutschland und ihre Praxis
    in: Ucar (Hrsg.), Die Rolle der Religion im Integrationsprozess. Die deutsche Islamdebatte, Reihe für Osnabrücker Islamstudien, Bd. 2, Frankfurt 2010 (Peter Lang), S. 459-484
  30. Komplexität und Normenklarheit – oder: Gesetze sind für Juristen gemacht
    in: Der Staat 48 (2009), Heft 1, S. 29-74 (SSRN: English Abstract | Text)

    • Rezensiert von
      • F.A.Z. vom 29. April 2009 – Geisteswissenschaften – S. N4
      • Ewer, Der Anwalt als Übersetzer – oder: Profis für Komplexität, AnwBl 2010 (Heft 5), S. 297
  31. Religionsunterricht an staatlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen
    in: SchulVerwaltung NRW 2006 (Heft 12), S. 343-345
  32. in: Zeitschrift für Bahá’í-Studien 11 (2006), S. 25-47

  33. in: Nordrhein-Westfälische Verwaltungsblätter (NWVBl.) 2006 (Heft 4), S. 131-136

  34. in: Journal für Ostrecht (JOR), Bd. 45 (2004), 1. Halbband, S. 89-102

  35. Schiedsgerichtsbarkeit in der Volksrepublik China (gemeinsam mit T. Beuchert)
    in: Recht der Internationalen Wirtschaft (RIW) 2002, Heft 12, S. 902-908
  36. in: Shao/Drewes (Hrsg.), Chinesisches Zivil- und Wirtschaftsrecht, Hamburg 2001 (Institut für Asienkunde), S. 95-119

    • Rezensiert von
      • Heuser, Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2002 (Heft 30), S. 2162

VI. Didaktische Beiträge

  1. Schützenbruder Egon. Fortgeschrittenenhausarbeit Öffentliches Recht/Verwaltungsrecht/Waffenrecht (gemeinsam mit J. Keesen, M. Hennig)
    in: Juristische Arbeitsblätter (JA), im Erscheinen (vsl. Mitte 2022)
  2. Allgemeines Persönlichkeitsrecht 2.0: Braucht das APR im digitalen Zeitalter ein Update? (gemeinsam mit B. Brüggen)
    in: Zeitschrift für das Juristische Studium (ZJS) 2021, Heft 4, S. 436-443
  3. Hausarbeit: „Eine Stadt in Aufruhr“ (gemeinsam mit K. Schönfeldt)
    in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2018, Heft 7, S. 521-529
  4. Hausarbeit: Die Zweitverleihung des Körperschaftsstatus an eine Religionsgemeinschaft (gemeinsam mit L. S. Otto
    in: Zeitschrift für das Juristische Studium (ZJS) 2017, Heft 5, S. 553-565
  5. Fraktionslos – Rechtlos? Methodik im Öffentlichen Recht: Übungsklausur Staatsorganisationsrecht (gemeinsam mit K. Schönfeldt)
    in: Juristische Ausbildung (JA) 2016, Heft 11, S. 1321-1331

VII. Rezensionen und Berichte

  1. Reifegerste/Pentschew/Kempny, Finanzbewusste Verhältnismäßigkeitsdogmatiken
    in: Niedersächsische Verwaltungsblätter (NdsVBl.) 2021, Heft 12, S. 387 f.
  2. Rezension zu Stefan Schlegel, Der Entscheid über Migration als Verfügungsrecht. Eine Anwendung der ökonomischen Analyse des Rechts auf das Migrationsrecht am Beispiel der Schweiz
    in: Die Verwaltung Bd. 51 (2019), Heft 4, S. 602-605
  3. Rezension zu Christian Walter, Antje von Ungern-Sternberg, Stephan Lorentz: Die »Zweitverleihung« des Körperschaftsstatus an Religionsgemeinschaften. Eine überkommene Rechtspraxis auf dem Prüfstand von Grundgesetz und EMRK
    in: Zeitschrift für evangelisches Kirchenrecht (ZevKR), Bd. 58 (2013), Heft 3/4, S. 423-426
  4. Martin Eifert/Wolfgang Hoffmann-Riem (eds.), Innovationsfördernde Regulierung
    in: Der Staat 2012, S. 295-297
  5. Recht und Markt. Zwischen rechtlicher Regulierung der Wirtschaft und Ökonomisierung des Rechts (gemeinsam mit N. Petersen et al.)
    in: Dalibor et al. (Hrsg.), Festgabe 50 Jahre Assistententagung Öffentliches Recht, Baden-Baden 2011 (Nomos)
  6. Volker Mittendorf, Die Qualität kollektiver Entscheidungen. Kommunikationsprozesse direkter und repräsentativer Demokratie im Vergleich
    in: Feld et al. (eds.), Jahrbuch für direkte Demokratie 2011, S. 328-333
  7. „Freiheit – Sicherheit – Öffentlichkeit“. Die 48. Assistententagung öffentliches Recht vom 26. bis zum 29. Februar 2008 in Heidelberg (gemeinsam mit N. Petersen)
    in: Die Öffentliche Verwaltung (DÖV) 2008, Heft 14, S. 591-594
  8. Carola Rathke, Öffentliches Schulwesen und religiöse Vielfalt
    in: NWVBl. 2007, Heft 7, S. 283 = NdsVBl. 2007, Heft 8, S. 232

VIII. Projekte und Working Paper

  1. Zielgruppenbasierte Ansprache von Wahlberechtigten durch politische Parteien. Zur rechtlichen Zulässigkeit politischen Online-Microtargetings in Deutschland
    (mit J. Luckey)
    auf Anfrage der Rechtswissenschaft, eingereicht; erscheint vsl. in einem Themenheft 2022

  2. Der Umgang mit Empirie beim Nachweis von Diskriminierung
    Peer Reviewed

    erscheint in: Mangold/Payandeh, Handbuch Antidiskriminierungsrecht, Mohr Siebeck (voraussichtlich Mitte 2022)

    bereits open access verfügbar als Discussion Papers of the Max Planck Institute for Research on Collective Goods, 2021/2
  3. Die Digitalisierung des Rechts als Herausforderung für Arbeitsmarkt und Ausbildung (mit M. Fecke)
    Manuskript (Aufsatz) in der Finalisierung

IX. Rechtswissenschaftliche Podcasts

  1. KLASSIKER: Die „Apotheken“-Entscheidung des BVerfG. Fachgespräch mit Dr. Carl-Wendelin Neubert
    Jurafuchs Podcast »Spruchreif« #8 (Aufnahme: 05.08.2021)
  2. The German Law Journal & the future of transnational law publishing. Legal Frontiers Talk with Professor Dr. Stephen Minas
    Legal Frontiers from PKU STL #15 (Aufnahme. 25.10.2021)
  3. Diversität und Didaktik im Jura-Studium. Gespräch mit Alisha Andert
    TalentRocket New Lawyers Podcast #11 (Aufnahme: 14.09.2021)
  4. Menschenrechte und Digitalisierung. Fachgespräch mit Kristina Schönfeldt und Prof. Dr. Sven Laumer
    FAU Human Rights Podcast #23 (Aufnahme: 13.09.2021), FAU Center for Human Rights Erlangen-Nürnberg
  5. Grundrechtschutz in Europa – Zur Schächt-Entscheidung des EuGH vom 17.12.2020. Fachgespräch mit Dr. Carl-Wendelin Neubert
    JuraFuchs Podcast »Spruchreif« #2 (Aufnahme: 05.08.2021)

X. Blogposts, Miszellen & Varia (Auswahl)

  1. Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Einführung des aktiven Wahlrechts ab 16 Jahren bei Kommunalwahlen (LT-Drs. 20/6347) (auf Anfrage des Innenausschusses des Hessischen Landtages)
    31.12.2021, 10 Seiten, erscheint demnächst auf den Web-Seiten des Hessischen Landtages
  2. Der Impfpass: Verfassungsrechtlich unproblematisch – und sogar geboten (mit A. Stremitzer und K. Cope)
    23.04.2021, Zukunftsblog der ETH Zürich
  3. Online-Symposium „Empirische Wende“ (gemeinsam mit H. Hamann)
    Peer Reviewed

    RECHTS|EMPIRIE, 20. November 2020, DOI: 10.25527/re.2020.06
  4. #Ehrenmann: Gesellschaftliche Vielfalt in der Lehre 
    VerfBlog, 23. Juli 2020, DOI: 10.17176/20200723-115342-0
  5. „Vertrauenswürdigkeit und Gerechtigkeit“
    in: Apropos Werte (FAZ-Buch) von S. Korndörffer und C. Harriehausen, Juni 2020, S. 146-152
  6. Economic Analysis of the Preventive Administration of Justice in Civil Law Countries (gemeinsam mit J. Frankenreiter)
    Rechtsgutachten für die Bundesnotarkammer/Debattenbeitrag für die Weltbank, rd. 114 Seiten, online veröffentlicht Januar 2020, separate wissenschaftliche Publikation in Vorbereitung
  7. Boris Johnson’s Strategy of Assured Mutual Destruction: Crazy but not Irrational
    VerfBlog, 24. September 2019, mit Reaktion von R. Michaels
  8. Sternstunde innerparteilicher Demokratie? Gedanken zur „offenen“ Wahl der nächsten CDU-Parteivorsitzenden (gemeinsam mit J. Keesen und J. Ulrich)
    VerfBlog, 15. Dezember 2018
  9. #Aufstehen statt sitzen bleiben: Kann eine Sammlungsbewegung den Parteien Beine machen? (mit J. Ulrich)
    VerfBlog, 2018/9/13
  10. Wie familiengerecht ist Deutschlands Wissenschaftssystem? (mit V. Lipphardt und Gisela Rühl, unter Mitarbeit von K. Seifert)
    Junge Akademie, Berlin 2016
  11. Nudges Polarisieren! (deutsch und englisch, mit C. Traxler)
    VerfBlog 2015/4/16, Debattenauftakt mit Reaktionen von: G. F. Schuppert, N. Petersen, G. Dimitropoulos, S. Jungiger, C. Unseld und L. Vierck
  12. Soll König Zufall uns regieren? (mit R. Herberg)
    in: Junge Akademie Magazin 19|2015, S. 10 – 12
  13. Stichwort „Bahai“
    in: Heinig/Munsonius (eds.), 100 Begriffe aus dem Staatskirchenrecht, 2. Auflage, Tübingen 2015 (Mohr Siebeck), S. 12-16
  14. Ökonomische Analyse des Rechts: Fast ein bisschen verträumt
    Legal Tribune Online, 21. November 2010, Interview von Martin Rath
  15. Der lange Weg zur Gleichbehandlung: Islamischer Religionsunterricht an öffentlichen Schulen
    in: Müller-Heidelberg et al. (Hrsg.), Grundrechte-Report 2006: Zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in Deutschland, Frankfurt 2006 (Fischer), S. 89-92
  16. Religionsverfassungsrecht in der pluralen Gesellschaft
    in: Freundeskreis Rechtswissenschaft (Hrsg.), Schlaglichter 5 (2006): Ansprachen und Reden an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Münster im akademischen Jahr 2005/2006, Münster 2007, S. 33-52
  17. Corporate Citizenship und die NGOs: Konflikt, Kooperation oder Kooptation (mit J. Polterauer, G. Schrammen)
    in: Dettling et al. (Hg.), Lust auf Zukunft: Kommunikation für eine nachhaltige Globalisierung, Hamburg 2004

XI. Beteiligung an interdisziplinären Kunst-Projekten/Künstlerische Forschung

  1. “Wir brauchen nicht keine Institutionen, sondern bessere“
    in: Herbordt/Mohren (Hg.), Die Institution, S. 125-140 und „Etwas, das es noch nicht gibt“, a.a.O., S. 141-155
  2. Instiutionen im Recht
    passim, in: Herbordt/Mohren (Hg.), Vorgestellte Institutionen, Alexander Verlag, Berlin 2015
  3. Mitwirkung an den Performances und Installationen Herbordt/Mohren, „Die Institution“
    in Form von Interviews, Beteiligung an Live-Performances und Video-Installationen, und durch Textbeiträge (2012–16)
  4. Relevanz-Updates und unerwartete Gäste (mit B. Herbordt, M. Mohren und U. Pontes)
    Dossier „Scheitern“, Junge Akademie Magazin 16|2013 (August 2013), S. 18 ff.

 

(Stand: 31. Dezember 2021)