»Innovation Talk« der EBS Law School

Neues Format „Innovation Talk“
verschafft spannende Einblicke
in Rechtsfragen der Digitalisierung

von Mike Fecke


Seit November 2020 bietet der „Innovation Talk“ ein neues Format an der EBS Law School, um die Einflüsse der Digitalisierung auf die Rechtswissenschaft und -praxis noch stärker in den Blick zu nehmen. Die Veranstaltungsreihe lädt ferner dazu ein, auch in Zeiten von „Social Distancing“ miteinander ins Gespräch zu kommen.

Ziel ist ein regelmäßiger Austausch, zu dem Referentinnen und Referenten in einleitenden Vorträgen aktuelle Entwicklungen skizzieren und die damit einhergehenden rechtlichen Problemstellungen herausarbeiten. Daran schließen sich spannende Diskussionen mit interessierten Studierenden und wissenschaftlichen Miterbeiter*innen aus verschiedenen Jahrgängen und Fachrichtungen an. Die Veranstaltungen finden derzeit über Zoom statt, sodass die Teilnahme von überall aus möglich ist.

Den Startschuss machte am 11. November 2020 Professor Dr. Emanuel V. Towfigh mit einer allgemeinen Einführung in die Phänomene der Digitalisierung und ihre Wirkungsweisen sowie einem Überblick über die dazu bereits ergangene Rechtsprechung. Anschließend wurde in einer offenen Fragerunde noch näher auf Themen wie Demokratie und Wahlen, Regulierungsmöglichkeiten für soziale Netzwerke und einiges mehr eingegangen.

Beim zweiten Termin konnten die Teilnehmer*innen am 7. Dezember 2020 mit Professor Dr. Ulrich Segna und Rechtsanwalt Lukas Wagner M.Sc. (Oxon) aus dem FinTech-Team von Allen & Overy über den Referentenentwurf eines Gesetzes zur Einführung von elektronischen Wertpapieren, der vom BMJV und dem BMF im August 2020 veröffentlicht wurde, diskutieren. Nach einer wertpapierrechtlichen Einordnung durch Professor Segna beleuchtete Herr Wagner den Entwurf zum eWpG aus anwaltlicher Perspektive und glich die darin vorgesehenen Neuerungen mit den tatsächlichen Bedürfnissen der Krypto-Branche ab.

Weitere Veranstaltungen sollen im kommenden Jahr folgen. Der Innovation Talk geht auf eine studentische Initiative des EBS Legal Innovation Lab zurück, die durch Prof. Dr. Emanuel V. Towfigh maßgeblich unterstützt wird. Dieses neue Format ergänzt die bereits bestehenden Lehrangebote, insbesondere den durch Professor Dr. Emanuel V. Towfigh und Professor Dr. Tim Florstedt betreuten Schwerpunktbereich zum „Recht der Digitalisierung“.