EBS Law School startet mit Schwerpunktbereich “Digitalisierung”

Die Digitalisierung verändert unseren Alltag. Neue Technologien wie Künstliche Intelligenz oder autonomes Fahren stellen uns vor Herausforderungen, zum Beispiel: Wer haftet, wenn ein selbstfahrendes Auto einen Unfall verursacht? Wer ist dafür verantwortlich, wenn Alexa sich „verhört“ und einen Vertrag abschließt? In diesen Fällen brauchen wir Juristen an unserer Seite, die sich damit auskennen.

Die EBS Universität für Wirtschaft und Recht begegnet diesen neuen Herausforderungen mit dem neuen Schwerpunktbereich „Recht der Digitalisierung“. Als deutschlandweit erste juristische Fakultät macht die EBS Law School das Thema der Auswirkungen der Digitalisierung auf das Recht zum Teil der Examensnote.

Weitere Informationen finden sich im nachfolgenden Film von WELT TV und in dieser Presseerklärung der EBS Universität.